1. Home
  2. /
  3. Unsere Gemeinde
  4. /
  5. Presseberichte
  6. /
  7. Gemeinde ehrt beste Absolventen
Gemeinde ehrt beste Absolventen

Bürgermeister loben das Engagement der jungen Bürger

Die Gemeinde lud vor kurzem vier Absolventen ein, um sie für ihre besonderen schulischen Leistungen zu ehren. Bürgermeister Wolfgang Daschner begrüßte die Anwesenden und fand ein paar Worte, wie wichtig ein guter Schulabschluss auch für das spätere Berufsleben sei. Man müsse zudem den Mut haben, sich zu verändern, das Leben „sei ein ständiger Veränderungsprozess“ und der „Mut zur Veränderung“ soll die fleißigen Schüler ein Leben lang begleiten und die Richtung für zukunftsweisende Entscheidungen sein.

Traditionell nahm Vizebürgermeister Anton Saurer dann die Ehrungen vor. Auch er richtete ein paar Worte an die Anwesenden bei der Übergabe der Gutscheine. Saurer meinte, dass man auch bei etwas schlechteren Noten trotzdem einen Beruf finden könne, der einem gefällt und passt. Wichtig sei, dass man sich wohlfülle und gerne in die spätere Tätigkeit einsteige. Für die Zukunft wünschte er alles Gute. Die Gemeinde lud zu einer kleinen Brotzeit ein und es entwickelte sich eine schöne Gesprächsrunde in lockerer Atmosphäre. 

Leider konnten den Termin am vergangenen Montag von vier geladenen Absolventen nur eine Schülerin wahrnehmen. Johanna Bauer war persönlich anwesend, alle anderen waren terminlich verhindert oder im Urlaub.

Für ihre schulischen Leistungen wurden folgende Abschlussschüler geehrt:

Lazar Chardin, allgemeine Hochschulreife mit 1,23;
Annalena Strobl, Realschulabschluss mit 1,55;
Johanna Bauer, qualifizierender Abschluss der Mittelschule mit 1,8;
Rebecca Plötz, allgemeine Hochschulreife mit 2,0


Beim Ehrenabend der besten Absolventen waren neben den erfolgreichen Schülern auch ihre Familien herzlich eingeladen