Fuhrpark_2019 bogen_slideshow_green

Kein Gründungsfest 2022

Gleißenberg.
Über zwei Jahre liefen bereits die Planungen der Feuerwehr Gleißenberg für das anstehende Gründungsfest. Eigentlich war geplant, das 150-jährige Jubiläum der Feuerwehr mit einem großen Fest zu feiern. Doch nun entschied der Festausschuss einstimmig, das Gründungsfest abzusagen. Die Entscheidung ist in der aktuellen Situation das einzige Richtige, fällt jedoch trotzdem schwer, so die beiden Festleiter Franz Simon und Katrin Lehneis. Trotz Corona hatte man bis Anfang des Jahres noch geplant und organisiert, jedoch aufgrund der coronabedingten Unsicherheit und der einhergehenden Herausforderungen musste man sich gegen ein solch großes Fest entscheiden. Geplant wäre ein viertägiges Fest auf einer Wiese direkt am Ortseingang gewesen. Beim Einzug am Freitag hätten die Perlhütter Musikanten gespielt. Fetzig hätte die Urwaidler am Samstag aufgespielt. Mit zünftiger Musik hätte die Blaskapelle Döfering am Festsonntag das 2.500 Mann große Zelt unterhalten sollen. Und zum Festausklang am Montag hätten die Bayerwaldsterne nochmal so richtig Stimmung machen dürfen. Für das leibliche Wohl hätte sich die Festküche Schöberl aus Dieterskrichen gekümmert. Die flüssige Nahrung wäre von der Brauerei Dimpfl aus Furth im Wald geliefert worden. Nicht nur für diese Posten, sondern auch für vieles mehr waren bereits Verträge eingegangen und Vereinbarungen geschlossen. Die finanziellen Risiken sind in der aktuellen ungewissen Lage einfach zu hoch. Im schlimmsten Fall würde es den Verein finanziell ruinieren, so Simon. Dankenswerterweise waren viele Firmen und Musikanten kulant, weshalb man reibungslos die meisten Verträge auflösen konnte. Aus diesem Grund brauchte es nur noch die Zustimmung des Festausschusses, um das Fest fürs erste abzusagen. Man möchte aber auf jeden Fall versuchen, sofern es das Infektionsgeschehen zulässt, das 150-jährige Jubiläum in einem kleinen und würdigen Rahmen zu feiern. Solche Planungen bedürfen lediglich weniger Wochen und sind mit geringerem Risiko verbunden. Ob oder wann ein größeres Fest stattfindet, steht noch in den Sternen.

Designed & Powered by  hiwlogo login_icon