>>> Festspiele

Die Festspiele im Bayerischen Wald und ganz besonders die Freilicht-Festspiele im Landkreis Cham sind geprägt von der Theatertradition. Historische Ereignisse und Geschichten liefern die Drehbücher für die Aufführungen und Darbietungen. Lassen Sie sich faszinieren und mitreißen von den Festspielen rund um das 'Bayerische Meran'.



Einen realen historischen Hintergrund hat das Freilichtspiel ´Trenck der Pandur vor Waldmünchen´. Eindrucksvoll wird gespielt wie der Pandurenobrist Franz von der Trenck im Namen von Kaiserin Maria-Theresia raubend und plündernd durch das bayrisch-böhmische Grenzgebiet zog und dabei auch die Stadt Waldmünchen belagerte.


In der nahegelegenen Stadt Furth im Wald findet alljährlich das älteste Volksschauspiel Deutschlands statt: ´Der Drachenstich´. Der tapfere Ritter Udo und das Böse in Gestalt des riesigen, feuerspeienden Drachen, der über die Grenze gekommen ist und das Land heimsucht. - Großer Festumzug, Ritterspiele und Kinderdrachenstich.


Das Freilichtspiel ´Der Guttensteiner´ auf der Schwarzenburg bei Rötz verführt den Besucher in die Zeit des 16.Jahrhunderts, als Raubrittertum und Wegelagerei unter den Rittersleuten noch gang und gäbe waren. Alljährlich in den Monaten Juli und August wird diese mittelalterliche Zeit durch Laienschauspieler in Szene gesetzt.


In der Kurstadt Bad Kötzting locken in jedem Jahr die ´Waldfestspiele´ zahlreiche Kulturliebhaber an. Die Festspielgemeinschaft Kötzting hat sich durch die Freilichtaufführungen auf der Waldbühne am Ludwigsberg bei Bad Kötzting einen Namen in der Theaterszene gemacht.


Eine romantische Waldbühne auf der Burgruine Lichtenegg bei Rimbach. Der Lichtenegger Bund inszeniert Vorstellungen über Sagengestalten aus dem Bayerwald, welche von regionalen und überregionalen Medien und dem Publikum enthusiastisch gefeiert werden.


Die ´Burghofspiele Falkenstein´ bezaubern vor allem auch durch die malerische Kulisse im Innenhof der hoch über dem gleichnamigen Ort gelegenen Burg. Alljährlich finden unter professioneller Regie Stücke des "klassischen Theaters" im Burghof statt.


Schon weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt ist die Laienbühne Schorndorf e.V. mit dem ´Theater auf der Burg´ in Neuhaus bei Schorndorf. Meist werden Stücke der bekannten Münchner Iberl-Bühne von Georg Maier in der Burgruine Neuhaus aufgeführt. Bayrisch derb und unter Einbindung des Publikums.


Für weitere Auskünfte steht das Tourist-Büro gerne zur Verfügung.




< zurück < ^ nach oben ^